DATENSCHUTZERKLÄRUNG
Wichtiger Bestandteil Ihres Mobilfunkdienstleistungsvertrages
AllNetSim GmbH · Siegweg 1 · 35767 Breitscheid
Amtsgericht Düsseldorf · HRB 70042 (nachfolgend „AllNetSim“ genannt)
Einwilligungsklausel zur Übermittlung von Daten an Wirtschaftsauskunfteien

Ich/wir willige(n) ein, dass AllNetSim der für meinen/unseren Wohnsitz zuständigen SCHUFA-Gesellschaft (Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung), der Bürgel Wirtschaftsinformationen (Bonitäts- und FPP-Auskünfte) und dem Verband der Vereine der Creditreform sowie der CEG Creditreform Consumer GmbH, der infoscore Consumer Data GmbH, der SolvenTec GmbH, der InterCard AG und den Kreditinstituten über die Beantragung, die Aufnahme und die Beendigung dieses Telekommunikationsvertrages übermittelt und Auskünfte über mich/uns von den genannten Unternehmen erhält. Unabhängig davon wird AllNetSim den genannten Unternehmen Daten aufgrund nicht vertragsgemäßer Abwicklung (z.B. Kündigung wegen Zahlungsverzuges, beantragter Mahnbescheid bei unbestrittener Forderung sowie Zwangsvollstreckungsmaßnahmen) dieses Vertrages melden.
Diese Meldungen dürfen nach dem Bundesdatenschutzgesetz nur erfolgen, soweit dies zur Wahrung berechtigter Interessen der AllNetSim, eines Vertragspartners der SCHUFA oder der anderen genannten Unternehmen oder der Allgemeinheit erforderlich ist und dadurch meine/unsere schutzwürdigen Belange nicht beeinträchtigt werden.
Die SCHUFA speichert Daten, um den ihr angeschlossenen Kreditinstituten, Kreditkartenunternehmen, Leasinggesellschaften, Einzelhandelsunternehmen einschließlich des Versandhandels und sonstigen Unternehmen, die gewerbsmäßig Geld- oder Warenkredite an Konsumenten vergeben bzw. Telekommunikationsdienste anbieten, Informationen zur Beurteilung der Kreditwürdigkeit von Kunden geben zu können.
Der CEG Creditreform Consumer GmbH sind neben den genannten Unternehmen auch in Vorleistung tretende Finanzdienstleister (Versicherungen, Factoringunternehmen) angeschlossen. An Unternehmen, die gewerbsmäßig Forderungen einziehen und der SCHUFA vertraglich angeschlossen sind, können zum Zwecke der Schuldnerermittlung Adressdaten übermittelt werden.
Die SCHUFA stellt die Daten ihren Vertragspartnern nur zur Verfügung, wenn diese ein berechtigtes Interesse an der Datenübermittlung glaubhaft darlegen. In entsprechender Weise verfahren die anderen genannten Unternehmen. Die SCHUFA und die CEG Creditreform Consumer GmbH übermitteln nur objektive Daten ohne Angabe des Kreditgebers. Subjektive Werturteile und persönliche Einkommens- und Vermögensverhältnisse sind in SCHUFA-Auskünften nicht enthalten.
Ich kann/wir können Auskunft bei der SCHUFA und den anderen Unternehmen über die mich/uns betreffenden gespeicherten Daten erhalten. Ich/wir willige(n) ein, dass im Falle eines Wohnsitzwechsels die vorgenannte SCHUFA die Daten an die dann zuständige SCHUFA übermittelt.

Die Adressen der SCHUFA lauten:

SCHUFA HOLDING AG
Verbraucherservice
Postfach 600509 · 44845 Bochum

SCHUFA HOLDING AG
Verbraucherservice
Postfach 5640 ·30056 Hannover

Die Adressen der anderen Unternehmen lauten:

Verband der
Vereine Creditreform e. V.
Hellersbergstr. 12 · 41460 Neuss

CEG Creditreform Consumer GmbH
Hellersbergstr. 11 · 41460 Neuss

Bürgel Wirtschaftsinformationen GmbH & Co. KG
Postfach 500166 · 22701 Hamburg

infoscore Consumer Data GmbH
Rheinstr. 99 · 76532 Baden-Baden

SolvenTec GmbH
Kabelkamp 1a · 30179 Hannover

InterCard AG
Mehlbeerenstr. 4 · 82024 Taufkirchen


Fraud Prevention Pool

Aufgaben des Fraud Prevention Pool (FPP)
Aufgabe des FPP ist es, den Vertragspartnern Informationen zu geben, um sie vor Verlusten bei Telekommunikations- (TK)-Entgelten zu schützen und ihnen gleichzeitig die Möglichkeit zu eröffnen, den/die Kunden bei Verlusten der TK-Karte und/oder Missbrauch vor weitergehenden Folgen zu bewahren. Die Daten werden ausschließlich zu diesem Zweck verarbeitet und genutzt.

Vertragspartner des FPP
Vertragspartner des FPP sind ausschließlich TK- Diensteanbieter. Über diederzeitigen Vertragspartner erteilt der FPP-Betreiber auf Anforderung Auskunft.

FPP-Verfahren
Der FPP arbeitet nach dem Prinzip der Gegenseitigkeit. Danach kann nur der Vertragspartner Auskunft aus dem FPP erhalten, welcher dem FPP auch Informationen übermittelt.

FPP-Datei
Bei Privatpersonen und nicht im Handelsregister eingetragenen Unternehmen werden mit Bearbeitung des Auftrages auf Lieferung einer TK-Dienstleistung von den FPP Vertragspartnern an den FPP insbesondere folgende Stammdaten übermittelt:
Art der Dienstleistung, Auftrags- oder Kundennummer, Auftragsdatum, Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Kennzeichen, Gewerbe/Freiberufler und Gewerbename, Geburtsdatum, Straße und Hausnummer, Länderschlüssel, PLZ und Ort.
Bei im Handelsregister eingetragenen Firmen werden anstelle von Anrede, Titel, Vor- und Nachname, Kennzeichen Gewerbe/Freiberufler und Gewerbename insbesondere folgende Stammdaten übermittelt: Firmenname, Registernummer, Registerort und Registername. Während der Vertragslaufzeit zwischen TK-Diensteanbieter und Kunde werden von dem FPP-Vertragspartner an den FPP insbesondere folgende Daten und Merkmale gemeldet:
Änderung der Stammdaten, Beendigung des Vertrages, Sperrung wegen Nichteinlösung einer Banklastschrift, weil der Schuldner unbekannt verzogen ist, wegen eines eröffneten Insolvenzverfahrens, wegen eines begründeten Betrugsverdachtes, wegen einer Nichtzahlung.
Aus dem Datenbestand erhalten andere FPP-Vertragspartner nur dann Auskunft, wenn ihnen von der Person/Firma ein Auftrag zur Lieferung einer TK-Dienstleistung vorliegt bzw. mit der Person/Firma bereits eine Kundenbeziehung besteht. Die Auskunft bei einer Neuanfrage kann insbesondere enthalten: Keine Daten gespeichert, Anzahl/Vertragsdatum von Vertragsverhältnissen eines bestimmten Zeitraumes, Hinweis auf Sperrung. Die Auskunft bei einer bestehenden Kundenbeziehung kann insbesondere enthalten: Berichtigung und/oder Löschung von Stammdaten, Hinweise auf Sperrung und Hinweis, dass die Person/Firma innerhalb einer bestimmten Frist nach erster Anmeldung in den FPP bei einer bestimmten Anzahl anderer FPP-Vertragspartner Kunde geworden ist.

FPP-Datenbank
Die FPP-Datenbank wird von der Firma
Bürgel Wirtschaftsinformationen GmbH & Co. KG
Postfach 500166 · 22701 Hamburg
Fax: 040/89803-777
betrieben.

Aufsichtsbehörde für den FPP
Der Hamburgische Datenschutzbeauftragte
Baumwall 7 · 20459 Hamburg

Sofern der Antragsteller Auskunft über die zu seiner Person/Firma gespeicherten oder übermittelten Daten wünscht, ist ein schriftlicher Antrag an das jeweilige Unternehmen oder an AllNetSim zu richten.

Hinweis automatisierte Prüfung
AllNetSim kann die Annahme des Antrags des Kunden auch aufgrund einer rein automatisierten Entscheidung (§6a BDSG) nach der Bonitätsprüfung ablehnen. Auf Verlangen des Kunden wird die Ablehnung durch einen Mitarbeiter manuell überprüft. Bei der Ablehnung wird AllnetSim den Kunden auf diese Möglichkeit hinweisen. Die Entscheidung kann auch auf der Grundlage der Berechnung eines Wahrscheinlichkeitswerts erfolgen (sog. „scoring“). Die zur Berechnung genutzten Daten sind unter Zugrundelegung eines wissenschaftlich anerkannten mathematisch-statistischen Verfahrens nachweisbar für die Berechnung der Wahrscheinlichkeit des Zahlungsverhaltens erheblich. Für die Berechnung des Wahrscheinlichkeitswerts werden auch – aber nicht ausschließlich – Anschriftendaten genutzt.

Hinweis zur Einwilligung zur Datenverwendung
Sofern der Kunde eingewilligt hat, nutzt AllNetSim die Bestands- und Verkehrsdaten des Kunden zu folgenden Zwecken:

• Marktforschung,
• Gestaltung von Produkten, die über klassischen Mobilfunk hinausgehen, z.B. mobiles Internet, Kombination mit DSL,
• Kundenberatung,
• Werbung für Produkte.

Bestandsdaten sind Daten eines Teilnehmers, die für die Begründung, inhaltliche Ausgestaltung, Änderung oder Beendigung eines Vertragsverhältnisses über Telekommunikationsdienste erhoben werden. Verkehrsdaten sind Daten, die bei der Erbringung eines Telekommunikationsdienstes erhoben, verarbeitet oder genutzt werden. Von diesen nutzt AllNetSim insbesondere die Nummern der beteiligten Anschlüsse (ohne Information über die Person des Anschlussinhabers) und Informationen über die genutzten TK-Dienste und übermittelten Datenmengen, um z.B. den besten Tarif und das beste Produktportfolio für den Kunden zu ermitteln. Nach der Ermittlung werden diese Verkehrsdaten unverzüglich gelöscht. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht. Der Versendung weiterer Nachrichten kann ich/können wir jederzeit widersprechen und meine/unsere Einwilligung zur Verwendung der Daten im Rahmen dieses Abschnitts jederzeit widerrufen. Nähere Informationen: www.allnetsim.de

Kundenverzeichnis/Inverssuche
Veranlasst AllNetSim auf Wunsch des Kunden den Eintrag seiner Daten in ein allgemein zugängliches Teilnehmerverzeichnis sowie die Weiterleitung der Daten an Auskunftsdienste, ist die Auskunft über seinen Namen und über seine Anschrift (Inverssuche) anhand der Rufnummer zulässig, sofern der Nutzer der Inverssuche nicht ausdrücklich widerspricht. Die Löschung oder Änderung von Einträgen ist jederzeit möglich.

Datensicherheit
Zum Schutze von Kundendaten hat AllNetSim umfassende technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, um effektiv auf Sicherheits- oder Integritätsverletzungen oder auf Bedrohungen und Schwachstellen reagieren zu können. Umfangreiche Sicherheitssysteme schützen die Kundendaten vor unbefugtem Zugang und Zugriff, unbefugter Kenntnisnahme, Weitergabe und Veränderung. Ferner werden Maßnahmen ergriffen, um die zufällige Zerstörung, den Verlust oder den Missbrauch von Daten zu verhindern. AllNetSim überwacht ihre technischen Systeme laufend und IT-Security-Mitarbeiter überprüfen täglich die Wirksamkeit dieser Sicherheitssysteme.